Treppenhäuser der Fünfziger Jahre I

14. August 2019

Anlässlich unseres Projektes “Haus Bruno Lambart” haben wir die schönsten Treppenhaus-Fotografien aus den Fünfziger Jahren des bekannten Fotografen Karl Hugo Schmölz zusammengestellt.

Die erste Aufnahme stammt aus dem Schwarz-Bernhard-Bau des Wallraff-Richartz Museums in Köln, das inzwischen das Museum für Angewandte Kunst Köln (makk) beherbergt. Der Bau wurde zur Zeit seiner Errichtung (1953-57) für seine nüchterne, fabrikartige Gestalt kritisiert. Im Rückblick jedoch ist das Museum als gebautes Manifest des Architekten Rudolf Schwarz zu verstehen: Es stellt die Synthese von Alt und Neu dar und wird damit zum Vorbild für eine geschichtsbewusste Nachkriegsmoderne. Das Gebäude wurde 1967 mit dem Kölner Architekturpreis ausgezeichnet.

© Archiv Wim Cox

  • Hintergrund
  • Karl Hugo Schmölz (1917 – 1986) war ein deutscher Fotograf, der den Wiederaufbau der Stadt Köln und die Architektur der Nachkriegsmoderne in einzigartig sachlicher Weise fotografisch dokumentierte.