Treppenhäuser der Fünfziger Jahre II

23. August 2019

Anlässlich unseres Projektes “Haus Bruno Lambart” haben wir die schönsten Treppenhaus-Fotografien aus den Fünfziger Jahren des bekannten Fotografen Karl Hugo Schmölz zusammengestellt.

Die zweite Aufnahme stammt aus dem Drahthaus in Düsseldorf. Das Drahthaus wurde von 1951 – 1952 von den Architekten Helmut Hentrich und Hans Heuser für den Fachverband der Drahtindustrie gebaut. Das Gebäude weist viele typische Merkmale der Nachkriegsmoderne auf. Dazu gehören neben dem Element des auskragenden Daches und dem außermittig angeordneten Eingang auch die in zwei Schichten aufgelöste Fassade mit filigranen Stützen und Absturzsicherungen in der vorderen Ebene und die zurückversetzte Glasfassade aus Stahlverbundfenstern in der hinteren Ebene. Das Treppenhaus befindet sich in der Achse des Eingangs und ist aus der Rückfassade herausgeschoben.

© Archiv Wim Cox/Schirmer Mosel

  • Drahthaus, Düsseldorf
  • Architekt Helmut Hentrich und Hans Heuser
  • 1951 – 1952
  • Hintergrund
  • Karl Hugo Schmölz (1917 – 1986) war ein deutscher Fotograf, der den Wiederaufbau der Stadt Köln und die Architektur der Nachkriegsmoderne in einzigartig sachlicher Weise fotografisch dokumentierte.